Das Dritte Reich ist nicht untergegangen! AnnaNews – Interview mit Rüdiger Hoffmann

ANNA-News – Nachrichtenagentur an vorderster Front

Ukraine beschießt Donezk – Hauptlüfter in Kohlezeche mit 85 Bergleuten ohne Strom

9 Sep. 2021 15:54 Uhr – Wie die Volksrepublik Donezk meldet, hat das ukrainische Militär erneut gegen das Waffenstillstandsabkommen verstoßen. So wurde durch Mörserbeschuss von der Stadt Donezk das Gebläse außer Gefecht gesetzt, das die dortige unterirdische Sasjadko-Kohlezeche mit Luft versorgt.

„Geht nach Russland“ – Ukrainischer Präsident wendet sich an die Donbass-Bevölkerung

6 Aug. 2021 06:30 Uhr – Der ukrainische Präsident Wladimir Selenskij hat gegenüber der Donbass-Bevölkerung weitreichende Aussagen gemacht. Er sagte, dass die unkontrollierten Territorien künftig unausweichlich in die Ukraine zurückkehren. Diejenigen, die „die Ukraine nicht mögen“, sollten nach Russland auswandern.

Monster und Ungeziefer, Alte und Kranke – Wie und warum ein US-Staatssender Russen entmenschlicht

4 Aug. 2021 08:06 Uhr – Seit Jahren veröffentlicht der US-Staatssender Radio Liberty Bilder des ukrainischen Karikaturisten Alexei Kustowski. Sein Hauptthema sind Putin und die „russische Welt“. In der Regel bezeichnet er seine Protagonisten als Ungeziefer und sonstige Ekelwesen.

„Ich hasse Russisch“: Wie ein neunjähriger Junge zum ukrainischen Nationalisten erzogen wird

2 Aug. 2021 09:53 Uhr – Schon als Zweijähriger hatte Michail „Mischa“ Korneschiwski die ukrainische Hymne gesungen. Später avancierte er zur Ikone der Nationalisten. Denn Mischa ist trotz seines noch jungen Alters schon ein überzeugter Aktivist, der keine Kompromisse mit dem „Feind“ duldet.

Das Dritte Reich ist nicht untergegangen! AnnaNews – Interview mit Rüdiger Hoffmann

ANNA-News – Nachrichtenagentur an vorderster Front

Das Dritte Reich ist nicht untergegangen! AnnaNews – Interview mit Rüdiger Hoffmann

Rüdiger Hoffmann

Der naturverbundene Umweltaktivist Rüdiger Hoffmann war schon Anfang 1989 aktiv in der politischen Bewegung *Neues Forum* tätig. Nachdem 1990 die „Deutsche Einheit“ inszeniert worden ist, dass „Neue Forum“ 1990 seine Tätigkeiten einstellte, wurde der damals jugendlich-enthusiastische Rüdiger Hoffmann (damals Rüdiger Klasen) ab 1992 von der westdeutschen Verfassungsschutz-Partei „NPD“ (damaliger Honigtopf für Patrioten) nichtsahnend geködert und instrumentalisiert. Ab 1990 wurde bereits eine größere Masseneinwanderungswelle nach Deutschland organisiert. Damals wanderten insbesondere Volksgruppen der Roma & Sinti aus Rumänien und dem Balkan ein. Durch die gravierenden Kulturunterschiede und sozialen Ungleichbehandlungen kam es sofort zu großen Spannungen mit der einheimischen mitteldeutschen Bevölkerung, welche durch die Übernahme und einhergehenden Ausverkauf/ Vernichtung der DDR-Wirtschaft litt. 1992 organisierten zwei Verbindungsleute (sog. „V-Leute“) des westdeutschen Nachrichtendienstes c/o. Inlandsgeheimdienstes „Verfassungsschutz“ einen Angriff auf das Asylbewerberheim in Boizenburg-Bahlen nach dem Vorbild der ausländerfeindlichen Krawalle in Hoyerswerda. Rüdiger Hoffmann selbst nahm an dem Überfall nicht teil und organisierte diesen auch nicht. Politische Gegner behaupten jedoch bis zum heutigen Tage das Gegenteil, um die Person Rüdiger Hoffmann in der Öffentlichkeit zu diskreditieren.

Nach oben scrollen