Entwurzelt, freischwebend, nur achtlos lebend, bewegt sich neudings der Mensch hier auf Erden.

Entwurzelt, freischwebend, nur achtlos lebend, bewegt sich neudings der Mensch hier auf Erden.

Da nie er den Bund mit dem Boden heget, da nie er die Erde der Heimat pfleget, da nie er mal liebevoll staunt und genießt, der Kraftquell nicht sprudelt, der Odem nicht fließt.

Wenn denn dann eigener Kräfte geführt, der Mensch stetig schaffend die Hände rührt,
in Lehm und Erde auf Wachsen und Werde, dann entspringt ohn‘ Bewusstheit der Bronnen der Kräfte, dann brodeln und fließen die Lebenssäfte
und das heilferne Wesen, ohn‘ Erdkraft und Sinn, wird zum geerdeten Menschen, welcher trägt in sich drin,
die Liebe zu allem was lebt und strebt, als auch die Eintracht mit der Heimat, die ihn stetig erhebt.

-Siegovolk-

Entwurzelt, freischwebend, nur achtlos lebend, bewegt sich neudings der Mensch hier auf Erden.

Redaktion

Heimatbewußtsein und Heimatliebe hat nur der seelisch geistig gesunde Mensch, welcher sich seiner eigenen Geschichte/ Herkunft voll bewußt ist, über eine verwurzelte Verbindung zur Heimaterde verfügt (Bodenständigkeit), Mitgefühl (Empathie) zu Gottes Schöpfung (die Natur) hat und damit die Heimat und dessen Menschen wertschätzt. Seelisch vergiftete, wurzellose, traumatisierte Heimatvertriebene, Heimatlose, Geflüchtete und deren Nachkommen können kaum oder nur unter größten Schwierigkeiten eine neue Heimat und erst recht keine neue Identität annehmen. Diese Menschen bedürfen daher der besonderen Hilfe und Obhut. Hierbei geht es um keine Maskerade oder Dekoration, sondern um die Wiederherstellung der gesamtgesellschaftlichen Struktur vor Ort! Heimatliebe ist Herzenssache! Heimat ist Bewußtsein, Mut und Gespür für das Wahre, Ursprünglich-Bewährte, Langlebige und das Nachhaltige!

Nach oben scrollen