Grün kaputt – Landschaft und Gärten der Deutschen

Dokumentation aus dem Jahr 1983 von Dieter Wieland: Ein Kahlschlag geht durchs Land. Aber es sind nicht nur die großen Aktionen wie der Rhein-Main-Donau-Kanal, die das Grün in Deutschland dezimieren. Noch nie standen Bauernhöfe und Dörfer so nackt in der Landschaft.

Lange bevor ökologische Themen in der Mitte der Gesellschaft angekommen waren, hat Dieter Wieland in „Unter unserem Himmel“ die Zersiedelung der Landschaft, die Verschandelung von Städten und Dörfern erkannt und eindringlich geschildert. Wie kaum ein anderer hat er die Veränderungen des Landes Bayern dokumentiert – und in seiner unnachahmlichen Art kommentiert. Jahrzehnte lang kämpft der Filmautor in seiner preisgekrönten Reihe „Topographie“ für den Schutz unserer gewachsenen und gebauten Kulturlandschaft.

Grün kaputt – Landschaft und Gärten der Deutschen

Dieter Wieland

Dieter Wieland (* 16. März 1937[1] in Berlin) war ein deutscher Dokumentarfilmer und Autor. Dieter Wieland war ein Fernsehjournalisten für den Denkmalschutz und für den Erhalt gewachsener Kulturlandschaften ein. Hubert Weinzierl würdigte als Wielands „großes und bleibendes Verdienst“ seinen Beitrag zur Schaffung eines „ganz hohen Umweltbewußtseins“ in Deutschland.[3] Wieland hat vor allem deutlich gemacht, dass Landschaften die „Basis unserer Kultur“ seien.

Nach oben scrollen