Wittenburg live! mit Rüdiger Hoffmann am 26. August 2021

  1. Die neue Fahne und die sog. staatliche Ordnung Rüdiger Hoffmann 10:45
  2. Stochastischer Terrorismus Rüdiger Hoffmann 21:39
  3. SHAEF und die Erfüllung des Potsdamer Abkommens Rüdiger Hoffmann 32:04
  4. Die Taliban und die freie Meinungsäußerung bei Facebook… Rüdiger Hoffmann 9:32
  5. Die BRD als Anteilseigner der Gemantik – Anfrage von Beatrix von Storch im Bundestag Rüdiger Hoffmann 19:47
  6. RT Deutsch Beiträge werden von Youtube auch gelöscht Rüdiger Hoffmann 2:58
  7. Russischer Radiosender geschlossen Rüdiger Hoffmann 10:01
  8. Einladung zur ZOOM-Konferenz Rüdiger Hoffmann 8:00
  9. Hilfeaufruf Rüdiger Hoffmann 8:01

Deutsche Bundesregierung negiert Minderheiten in Deutschland! SPD-Staatssekretärin Kerstin Griese

Antrag der Grünen

Die Grünen fordern in ihrem Antrag (19/14107) die Bundesregierung auf, die Rechte indigener Völker wirksam zu stärken und die Konvention 169 der internationalen Arbeitsorganisation (ILO) über eingeborene und in Stämmen lebende Völker zu ratifizieren.

Die Konvention sei das einzige völkerrechtlich verbindende Dokument zum Schutz von Indigenenrechten, schreibt die Fraktion. 23 Staaten hätten die ILO-Konvention 169 bereits ratifiziert, darunter auch die EU-Mitgliedstaaten Dänemark, Luxemburg, Niederlande und Spanien. Deutschland jedoch gehöre bislang nicht dazu – obwohl die Bundesregierung in ihrem Koalitionsvertrag erklärt habe, die Ratifizierung anzustreben, so die Kritik der Grünen.

„Das häufig genannte Argument gegen eine Ratifizierung der ILO-Konvention, in Deutschland lebten keine Indigenen, weshalb die Ratifizierung obsolet sei, wird den Verhältnissen in einer globalisierten Welt nicht gerecht.“ Die wirtschaftlichen Aktivitäten deutscher Unternehmen und die Politik der Bundesregierung wie etwa in Form von Maßnahmen der derzeit überarbeiteten Rohstoffstrategie berührten die Interessen indigener Gesellschaften und beeinflussten ihre Lebensverhältnisse. (sas/hau/15.04.2021)

Der Bundestag hat am Donnerstag, 15. April 2021, einen Gesetzentwurf der Bundesregierung zum Übereinkommen Nr. 169 der Internationalen Arbeitsorganisation (ILO) vom 27. Juni 1989 über eingeborene und in Stämmen lebende Völker in unabhängigen Ländern (19/26834) ratifiziert.

Erste Rednerin Parlamentarische Staatssekretärin Kerstin Griese für Arbeit und Soziales der Bundesregierung:

Minute
… Der Deutsche Bundestag berät und beschließt heute das Gesetz zu dem Übereinkommen der Internationalen Arbeitsorganisation vom 27. Juni 1989 über eingeborene und in Stämmen lebende Völker in unabhängigen Staaten. Mit diesem Gesetz zur Ratifikation des ILO-Übereinkommens Nr. 169 setzen wir nicht nur einen Auftrag aus dem Koalitionsvertrag um, das Übereinkommen zu ratifizieren ist zugleich eine Forderung aus einer breit verankerten gesellschaftlichen Debatte und was mir besonders wichtig ist, wir werden dieses Gesetz hoffentlich und endlich in einem großen Konsens aller demokratischen Fraktionen im Deutschen Bundestag beschließen. (…)

… denn nach sehr langjährigen Diskussionen, immerhin über einige Legislaturperioden hinweg, wird es jetzt gelingen, heute Abend gelingen, mit der Ratifikation des ILO-Übereinkommens Nr. 169 ein einhelliges und deutliches Signal an die internationale Staatengemeinschaft zu senden: Richtet eure Augen auf die indigenen Völker, respektiert und schützt ihre Rechte.

Ich möchte aber auch ausdrücklich den herausragenden Beitrag der Zivilgesellschaft würdigen. Ein sehr breiter Kreis von zivilgesellschaftlichen Gruppen hat sich in dem Bündnis Koordinationskreis ILO 169 zusammengeschlossen. Deshalb auch mein herzlicher Dank an die engagierte Zivilgesellschaft, die entscheidend zu dem heutigen Erfolg beigetragen hat.

Die Ratifikation ist ein bedeutender Beitrag, denn auch Deutschland, als ein Land in dem keine indigenen Bevölkerungsgruppen leben, kann zum Schutz indigener Menschen weltweit etwas leisten.

https://www.bundestag.de/mediathek?videoid=7515358#url=L21lZGlhdGhla292ZXJsYXk=&mod=mod536668

ILO.org

https://www.ilo.org/DevelopmentCooperationDashboard/#a8gb8n4

SPD – Jungsozialisten gegen Minderheiten in Deutschland?

Stochastischer Terrorismus

Stochastischer Terrorismus

Der Begriff beschreibt eine medial und digital verbreitete Herabwürdigung bestimmter Gruppen mit dem Ziel, zu Gewalttaten gegen Angehörige dieser Gruppen zu animieren.

Missbrauch durch politische Interessenskreisen

Die politischen Interessenskreise benutzen den Stochastischer Terriorisms in dem sie medial Falschbewertungen verbreiten und somit, politisch mißliebige Menschen, Menschengruppen bzw. Gegener öffentlichen zu stigmatisieren und in Gefahr bringen.

Derzeit findet vor allem eine mediale und digitale Aufwigelung der Bevölkerung gegen jene kritischen Bevölkerungsteile statt, die den Maßnahmen zur angeblichen Eindämmung einer Pandemie kritisch gegenüberstehen. Hierbei finden Ausgrenzungen im öffentlichen Leben statt und eine durch die Medien suggeriertes asoziales, „rechtes“, verschwörerisches Verhalten der Menschen führt zu Ängsten und Voreingenommenheit, die sich dann in Gewalt kanalisieren könnte.

Karl Hilz + Rüdiger Hoffmann und der stochastische Terrorismus der SPD NGO Endstation Rechts

Beispiel im Zusammenhang von Corona und angeblich rechter Gewalt: Vom Protest zur Gewalt?

Stand: 02.11.2020 19:26 Uhr – Brandanschläge, aggressive Demonstranten, Morddrohungen – der Protest gegen die Maßnahmen zur Eindämmung der Corona-Pandemie hat sich deutlich verschärft. Sicherheitsbehörden beobachten das mit Sorge. – Von Florian Flade, WDR, und Georg Mascolo, NDR/WDR

SHAEF und die Erfüllung des Potsdamer Abkommens

SHAEF und die Erfüllung des Potsdamer Abkommens

Erfüllung des Potsdamer Abkommens vom 2. August 1945

Was für uns sehr wichtig ist: wir werden an der Erfüllung des Potsdamer Abkommens vom 2. August 1945 maßgeblich durch den Zustand dieser Marionettenregierung gehindert, d.h. wir werden durch diese an der Erfüllung des Vertrages gehindert.

Ich kann mal einige Auszüge daraus vorlesen um mal ein bisschen einen eindruck zu erwecken um was es eigentlich geht in dem Zusammenhang mit Afghanistan.

Mit der Direktive JCS 1067 auf der Potsdamer Konferenz 1945 bekannt gegebene Absicht der Alliierten war die völlige Ausrottung der nationalsozialistischen Ideologie, deren Urheber, Repräsentanten und Anhänger. Die nationalsozialistische Ideologie ist gesetzlich rechtlich nicht ausgerottet worden. Es ist also bis zum heutigen Tage diese nationalsozialistisch rechtliche gesetzliche Ideologie nicht ausgerottet worden auf deutschem Boden – im Gegenteil – diese feiert fröhliche Urstände aus meiner Sicht.

Das Potsdamer Abkommen vom 2. August 1945 III: (Deklaration) Der deutsche Militarismus und Nazismus werden ausgerottet, und die Alliierten treffen nach gegenseitiger Vereinbarung in der Gegenwart und in der Zukunft auch andere Maßnahmen, die notwendig sind, da-mit Deutschland niemals mehr seine Nachbarn oder die Erhaltung des Friedens in der ganzen Welt bedrohen kann.

Die angloamerikanische Marionettenregierung auf deutschem Boden, die nicht Deutschland ist (Die Bundesrepublik Deutschland ist nicht Deutschland sondern Deutschland ist das Deutsche Reich im Rechtszustand und den Grenzen vom 31. Dezember 1937.) missbraucht allerdings Deutschland, den Namen. Sie stellt durch fortlaufende Militäreinsätze, durch militärische Aggression, Intervention unter dem Befehl der USA eine Bedrohung des Friedens in der ganzen Welt dar.

Es ist hier also genau das Gegenteil erfolgt und der Militarismus ist natürlich nicht ausgerottet worden, im Gegenteil. Die angloamerikanischen Marionettenregierung, die die BRD verwalten, deren Wirtschaft. ist der drittgrösste Rüstungshersteller und Exporteur. Der militärisch industrielle Komplex hier und auf deutschem Boden ist der drittgrößte Rüstungshersteller und Exporteur weltweit. So sieht das jetzt aus und dann kann man sich ja vorstellen, dass dieser Militarismus weiterläuft. Der Nazismus ist ebenfalls nicht ausgerottet worden in Form der weitergeführten deutschen Staatsangehörigkeit von Adolf Hitler vom 5. Februar 1934 gemäß Artikel 116 Grundgesetz und natürlich der über 80 nationalsozialistischen Gesetze, Rechtsinhalte und Bestandteile auf deutschem Boden.

Es ist nicht die Absicht der Alliierten, das deutsche Volk zu vernichten oder zu versklaven. Die Alliierten wollen dem deutschen Volk die Möglichkeit geben, sich darauf vorzubereiten, sein Leben auf einer demokratischen und friedlichen Grundlage von neuem wiederaufzubauen. Wenn die eigene Anstrengungen des deutschen Volkes unablässig auf die Erreichung dieses Zieles gerichtet sein werden, wird es ihm möglich sein, zu gegebener Zeit seinen Platz unter den freien und friedlichen Völkern der Welt einzunehmen.

Mitteilung über die Dreimächtekonferenz von Berlin – [(“Potsdamer Abkommen”) vom 2. August 1945] – III Deutschland

Das Problem ist, dass wir daran gehindert werden unser Leben auf einer demokratischen und friedlichen Grundlage zu gestalten, auszubauen und aufzubauen. Wir Deutschen, wir Stammesdeutschen, wir Indigenen Herkunftsdeutschen werden also durch die angloamerikanische Marionettenregierung auf deutschem Boden maßgeblich daran gehindert. Wir sind dazu nicht in der Lage weil es hier keine demokratische Mitbestimmung für uns gibt. Wir sind vollkommen außen vor und sind aus meiner Sicht bereits heute durch Massenmigration seit 1945 besser gesagt 1949 schon in einen Status der Minderheit geraten.

Die politischen Grundsätze

Bei den politischen Grundsätzen geht es um Deutschland als Ganzes. Das ist Deutschland in Ausdehnung/in den Grenzen vom 31. Dezember 1937, also völkerrechtlich gesehen.

Die Ziele der Besetzung Deutschlands, durch welche der Kontrollrat sich leiten lassen soll sind:

– die völlige Abrüstung und Entmilitarisierung Deutschlands und die Ausschaltung der gesamten deutschen Industrie, welche für eine Kriegsproduktion benutzt werden kann und deren Überwachung.

Mitteilung über die Dreimächtekonferenz von Berlin – [(“Potsdamer Abkommen”) vom 2. August 1945] – III Deutschland

Es ist genau das Gegenteil erfolgt. Ab 1950 begann eine komplette Aufrüstung und Militarisierung Deutschlands und die gesamte deutsche Industrie wurde wiederhergestellt und ausgebaut bis zum heutigen Tag und führt eine Kriegsproduktion als militärisch industrielle Komplex.

Zu diesem Zweck: – müssen sich alle Waffen, Munition und Kriegsgerät und alle Spezialmittel zu deren Herstellung in der Gewalt der Alliierten befinden oder vernichtet werden.

Mitteilung über die Dreimächtekonferenz von Berlin – [(“Potsdamer Abkommen”) vom 2. August 1945] – III Deutschland

Dies ist nur teilweise passiert. Natürlich hat man das alte Kriegsmaterial vernichtet und entsorgt nur hat man neues gebaut und man hat auch altes bei der Aufrüstung, Wiederaufrüstung ab 1950 verwendet.

Der Unterhaltung und Herstellung aller Flugzeuge und aller Waffen, Ausrüstung und Kriegsgeräte wird vorgebeugt werden.

Mitteilung über die Dreimächtekonferenz von Berlin – [(“Potsdamer Abkommen”) vom 2. August 1945] – III Deutschland

Das ist nicht passiert. Genau das Gegenteil ist passiert. Es werden heute Flugzeuge gebaut, Waffen, Ausrüstung, Kriegsgeräte aller Art. Ihr militärischer Industriekomplex auf deutschem Boden.

(II) Das deutsche Volk muß überzeugt werden, daß es eine totale militärische Niederlage erlitten hat und daß es sich nicht der Verantwortung entziehen kann für das, was es selbst dadurch auf sich geladen hat,

Mitteilung über die Dreimächtekonferenz von Berlin – [(“Potsdamer Abkommen”) vom 2. August 1945] – III Deutschland

Es ist genau das Gegenteil passiert. Das deutsche Volk ist zwar von einer militärischen Niederlage überzeugt, das ist richtig, aber die Verantwortlichen der angloamerikanischen Marionettenegierung entziehen sich definitiv der Verantwortung bezüglich der Umsetzung des Weltfriedens – zu geben über die Friedensverträge und die Entnazifizierung gemäß Artikel 139 Grundgesetz und natürlich auch der Demilitarisierung und der Beseitigung des Nationalsozialismus, Nazismus und Faschismus auf deutschem Boden. Diesbezüglich wird sich definitiv der Verantwortung entzogen. Über das deutsche Volk kann ich nur eins feststellen: Das deutsche Volk ist gelähmt und befindet sich aus meiner Sicht bereits in einem Minderheitenstatus. Es ist gelähmt, es ist durch psychologische Kriegsführung komplett kaputt gespielt und kann sich in diesen Restbeständen, in denen es sich noch befindet kaum noch irgendwie erheben und dazu seine Meinung ausreichend kundtun. So sieht das aus. Es ist eine Katastrophe.

(IV) Die endgültige Umgestaltung des deutschen politischen Lebens auf demokratischer Grundlage und eine eventuelle friedliche Mitarbeit Deutschlands am internationalen Leben sind vorzubereiten.

Mitteilung über die Dreimächtekonferenz von Berlin – [(“Potsdamer Abkommen”) vom 2. August 1945] – III Deutschland

Es findet keine friedliche Mitarbeit beim internationalen Leben statt durch die angloamerikanische Marionettenregierung im Bezug jetzt auf Afghanistan. Man plant einen Krieg, man plant eine Intervention, so wie ich Herrn Röttgen verstanden habe, unter angloamerikanischer Federführung von deutschem Boden aus. Das ist meine Beobachtung und meine Meinung dazu. Ich kann nur feststellen, dass Deutschland zum einen nicht handlungsfähig ist und die angloamerkanische Marionettenregierung der Steigbügelhalter der USA ist und hier das friedliche Leben weltweit und international behindert, alleine schon durch den fehlenden Abschluss der Friedensverträge zum Zweiten Weltkrieg. Die Handlungsfähigkeit des völkerrechtlichen Staates Deutschland ist nicht gegeben und die Friedensverträge können nicht geschlossen werden durch die Rolle dieser angloamerikanischen Marionettenregierung auf deutschem Boden.

(IV) Alle nazistischen Gesetze, welche die Grundlagen für das Hitlerregime geliefert haben oder eine Diskriminierung auf Grund der Rasse, Religion oder politischer Überzeugung errichteten, müssen abgeschafft werden.

Mitteilung über die Dreimächtekonferenz von Berlin – [(“Potsdamer Abkommen”) vom 2. August 1945] – III Deutschland

Es ist also passiert, aber es wird genau entgegengesetzt gehandelt. Es gibt also geheimdienstliche Operationen, es soll interne Anweisungen verschiedenster Art geben, wo die Diskriminierung besonders nach politischer Überzeugung auf deutschem Boden stattfindet. Bezüglich Religion möchte mich ein wenig raushalten. Ich weiß aber auf jeden Fall, dass die Menschen, die hier eine völkerrechtliche Lösung auf deutschem Boden wollen von den Faschisten als Reichsbürger verunglimpft und natürlich mit diffizilen Zersetzungsmethoden über die Dienste und deren Proxy-Einheiten verfolgt werden. Also ist das ganz eindeutig nicht passiert. Es gibt zwar diese Grundlagen, man hat das hingeschrieben, aber man hält sich nicht daran. Zum Beispiel an das Grundgesetz Artikel 1 bis 20. Es wird sich nicht dran gehalten, es wird gemacht, was man will.

Keine solche Diskriminierung, weder eine rechtliche noch eine administrative oder irgendeiner anderen Art, wird geduldet werden.

Mitteilung über die Dreimächtekonferenz von Berlin – [(“Potsdamer Abkommen”) vom 2. August 1945] – III Deutschland

Die Diskriminierung findet versteckt statt und sie wird geduldet – ganz eindeutig. Wenn sie nicht geduldet werden würde, würde sie nicht stattfinden gegen uns zum Beispiel.

(V) Kriegsverbrecher und alle diejenigen, die an der Planung oder Verwirklichung nazistischer Maßnahmen, die Greuel oder Kriegsverbrechen nach sich zogen oder als Ergebnis hatten, teilgenommen haben, sind zu verhaften und dem Gericht zu übergeben. Nazistische Parteiführer, einflußreiche Nazianhänger und die Leiter der nazistischen Ämter und Organisationen und alle anderen Personen, die für die Besetzung und ihre Ziele gefährlich sind, sind zu verhalten und zu internieren.

Mitteilung über die Dreimächtekonferenz von Berlin – [(“Potsdamer Abkommen”) vom 2. August 1945] – III Deutschland

Punkt 5 wurde nicht erfüllt, nur teilweise erfüllt und ab 1949 gab es eine Renazifizierung, besonders in Westdeutschland. Bei der Renazifizierung sind die kronführenden Nazis wieder in Politik, Wirtschaft, Militär und Geheimdienst reanimiert und wieder eingestellt worden. Das Ganze ist ein großes Thema, es ist bereits in unzähligen Medien und in Dokumentationen gezeigt, als auch im Grunde als öffentliche Tatsache festgelegt worden. Punkt 5 wurde nicht erfüllt.

(VI) Alle Mitglieder der nazistischen Partei, welche mehr als nominell an ihrer Tätigkeit teilgenommen haben, und alle anderen Personen, die den alliierten Zielen feindlich gegenüberstehen, sind aus den öffentlichen oder halböffentlichen Ämtern und von den verantwortlichen Posten in wichtigen Privatunternehmungen zu entfernen. Diese Personen müssen durch Personen ersetzt werden, welche nach ihren politischen und moralischen Eigenschaften fähig erscheinen, an der Entwicklung wahrhaft demokratischer Einrichtungen in Deutschland mitzuwirken.

Mitteilung über die Dreimächtekonferenz von Berlin – [(“Potsdamer Abkommen”) vom 2. August 1945] – III Deutschland

Dieser Punkt ist ab 1950 durch Renazifizierung ebenfalls nicht erfüllt.

(VII) Das Erziehungswesen in Deutschland muß so überwacht werden, daß die nazistischen und militaristischen Lehren völlig entfernt werden und eine erfolgreiche Entwicklung der demokratischen Ideen möglich gemacht wird.

Mitteilung über die Dreimächtekonferenz von Berlin – [(“Potsdamer Abkommen”) vom 2. August 1945] – III Deutschland

Das ist nicht erfolgt weil heutzutage im Erziehungswesen eine komplette Militarisierung stattfindet. Die Kinder und Jugendlichen werden militaristisch erzogen. Ich erinnere an die Kriegsspiele, an diese ganzen Roboterspielzeuge, also diese ganzen wahnsinnigen Sachen. Ich erinnere an die gesamte Hollywood-Kriegsfilme-Industrie. Das ist unglaublich was mit den Kindern und Jugendlichen angestellt wird. Man will sie wohl zu “Kampfrobotern” umbauen sozusagen. Das ist meine Wahrnehmung. So beobachte ich das hier. Punkt 7 ist damit absolut nicht erfüllt heutzutage.

(VIII) Das Gerichtswesen wird entsprechend den Grundsätzen der Demokratie und der Gerechtigkeit auf der Grundlage der Gesetzlichkeit und der Gleichheit aller Bürger vor dem Gesetz ohne Unterschied der Rasse, der Nationalität und der Religion reorganisiert werden

Mitteilung über die Dreimächtekonferenz von Berlin – [(“Potsdamer Abkommen”) vom 2. August 1945] – III Deutschland

Die Verwaltung Deutschlands, das Gerichtswesen ist abhängig von der Politik und kann natürlich nicht vollständig nach der Gerechtigkeit urteilen, vor allen Dingen wenn es um politische Verfolgung geht. Das Gerichtswesen in Deutschland ist nicht unabhängig. Ganz einfach. Es ist abhängig. Also ist Punkt 8 ebenfalls nicht erfüllt.

(IX) Die Verwaltung Deutschlands muß in Richtung auf eine Dezentralisation der politischen Struktur und der Entwicklung einer örtlichen Selbstverantwortung durchgeführt werden.

Mitteilung über die Dreimächtekonferenz von Berlin – [(“Potsdamer Abkommen”) vom 2. August 1945] – III Deutschland

…Lokale Selbstverwaltung mit demokratischen Grundsätzen und so weiter…

Auch dieses ist bereits wieder zentralisiert, das heißt also auch dieser punkt 9 ist bereits ausgehebelt worden sozusagen, ausgehöhlt. Das ist mit fast allen Punkten ja hier so, dass man also die gesamte Verwaltung wieder zentralisiert hat. Es gibt zwar die sogenannte kommunale Selbstverantwortung, das ist aber ein Mantel sozusagen weil das in Wahrheit über Parteien geregelt wird und über Weisung. Zum Beispiel hier die Kommune, die Gemeinde Wittendörp untersteht dem Landkreis. Der Landkreis Ludwigslust-Parchim bestimmt darüber und über den Landkreis Ludwigslust-Parchim bestimmt das Land Mecklenburg-Vorpommern. Über das Land Mecklenburg-Vorpommern bestimmt die Bundesregierung, Bundesrepublik Deutschland und über die Bundesrepublik Deutschland bestimmt die private Interessensgemeinschaft Europäische Union.

Also Sie sehen also das Potsdamer Abkommen ist in jeder Art und Weise blockiert, nicht erfüllt. Auch allein dadurch, dass die Friedensverträge nicht geschlossen worden sind, ist das Potsdamer Abkommen nicht erfüllt. Durch die Militarisierung ist es nicht erfüllt und durch die Kriegstreiberei über das NATO-Kriegsbündnis ist es natürlich nicht erfüllt. Das alles natürlich auf Kosten und dem Rücken der deutschen Völker. So sieht das hier aus und das ist eine Katastrophe. Aus dem Grund erklären wir hier noch mal, dass wir uns absolut davon distanzieren, dass wir das also ausdrücklich und schärfstens verurteilt. Die Kriegstreiberei, die sie immer wieder machen, egal in welchem Zusammenhang. Aktuell zu Afghanistan. Die NATO, also diese sogenannte Bundeswehr, von den Amerikanern als neue deutsche Wehrmacht bezeichnet, hat nichts in fremden Gebieten zu suchen. Sie hat auch nichts in Afghanistan zu suchen und wir verlangen den Austritt aus der NATO. Das können wir aber verlangen so viel wir wollen. Es ändert nichts weil diese angloamerikanische Marionettenregierung ja nicht Deutschland ist und natürlich diese Dinge nicht tun kann. Aus dem Grund sind folgende Punkte von uns maßgeblich:

Die Taliban und die freie Meinungsäußerung bei Facebook…

Die Taliban und die freie Meinungsäußerung bei Facebook…
Der Taliban-Sprecher wurde zum Thema Meinungsfreiheit befragt und sagte, dass die Frage an US-Unternehmen wie Facebook gestellt werden sollte, die behaupten, sie zu fördern, während sie immer noch zensieren.

Das große Drama um das BRD-Personal DEUTSCH in Afghanistan!

Die BRD als Anteilseigner der gematik GmbH – Anfrage von Beatrix von Storch im Bundestag

Die BRD als Anteilseigner der Gemantik – Anfrage von Beatrix von Storch im Bundestag

Anfrage von Beatrix von Storch im Bundestag an Jens Spahn

Horst Seehofer – Es gilt kein Gesetz – Den Rechtsstaat vom Kopf auf die Füße stellen

Horst Seehofer 2016: „Flüchtlings- und Zuwanderungspolitik in Deutschland und Europa Ordnung und Inhalt geben. Es gilt zur Zeit keine Ordnung, es gilt kein Vertrag, es gilt kein Gesetz und meine Damen und Herren, ich hätte mir nie vorstellen können, in meiner gesamten politischen Laufbahn, dass ich mich als Ministerpräsident des Freistaats Bayern dafür rechtfertigen muss, wenn ich dafür werbe den Rechtsstaat wieder vom Kopf auf die Füße zu stellen.

AFD Agenda Bsp. Frauke Petry – kein Interesse an Klärung Souveränitätsfrage von Deutschland!

RT Deutsch Beiträge werden von Youtube auch gelöscht

RT Deutsch Beiträge werden von Youtube auch gelöscht

Russische Welt TV – Kaliningrad Domizil Erichowitsch – Ausländischer Agent YouTube – Steueroase

Russischer Radiosender an den Haken genommen

Einladung zur ZOOM-Konferenz am 3. September 2021 um 19. 00 Uhr

Einladung zur ZOOM-Konferenz am Freitag, den 3. September 2021

Hilfeaufruf

Hilfeaufruf

Hilf mit, unsere Heimat zu schützen:

JEDE ZUWENDUNG HILFT!

Kontoinhaber: Rüdiger Hoffmann
IBAN: BE 41 9671 6372 1010
BIC: TRWIBEB1XXX
Verwendungszweck: bedingungslose Zuwendung

Bitcoin QR-Code: 3N6rWm3rExCFUMgC7JPNySiHB68zJ2HJ9w

Vielen Dank!

Der 9. November war ein vielschichtiger Tag der deutschen Geschichte

1918 : Der Sozialdemokrat SCHEIDEMANN ruft an einem Fenster des Reichstags die „Deutsche Republik“ aus

1923 : Hitlers Marsch auf die Feldherrenhalle in München („Hitler-Ludendorff-Putsch“)

1938 : „Reichskristallnacht – Reichsweite Überfälle gedungener Nazis auf Synagogen, die die Propaganda als „Volkszorn“ verkauft

1989 : SED-Politbüromitglied Günther Schabowski verkündet die Reisefreiheit für Deutsche der DDR, bekannt geworden als „Fall der Berliner Mauer“

Jeden Donnerstag – WITTENBURG live mit Rüdiger Hoffmann

Lösungskoordinaten 🗝

LIVETICKER staatenlos.info
WEB deutsche-heimat.info
TELEGRAM t.me/befrei
CHAT t.me/TopInfosDiskussion
YOUTUBEstaatenlos.info-NOD
ODYSEE https://odysee.com/@staatenlos.info-NOD:7 – (staatenlos.info-NOD offiziell)
👉 abonniert auch den Liveticker auf staatenlos.info und prüft den Erhalt ggf. im Spam-Ordner 🧐

🙌 Hilf mit und erstelle Deinen eigenen Odysee-Kanal, reuploade unsere Videos und abonniere unseren Kanal staatenlos.info – NOD offiziell ⬅️

Um einen eigenen Odysee-Kanal zu eröffnen, verwende bitte den folgenden Link: odysee.com/$/invite/@staatenlos.info-NOD

Wittenburg live! mit Rüdiger Hoffmann am 26. August 2021
Nach oben scrollen